In ihrer Auseinandersetzung mit der menschlichen Figur gelingt es den beiden jungen Künstlerinnen Maria Kropfitsch und Evelyn Weinzierl jeweils eine unverwechselbare eigene Handschrift auszubilden, die gekennzeichnet ist durch eine enorm sorgfältige, zeitintensive Arbeitsweise, ein bewußtes Spiel mit erzählerischen Momenten, die stets rätselhaft in der Schwebe bleiben und eine intensive, unverwechselbare Atmosphäre.

Vernissage: Sonntag, 27.11., 17 – 19 Uhr
Ausstellungsdauer bis 08.01.2017